HR-Studiengänge

Die Professionalisierung des Human Resource Managements macht sich nicht nur in den Unternehmen, sondern auch in der Wissenschaft bemerkbar. Immer mehr Hochschulen bieten spezielle Personalmanagement-Studiengänge an. Bachelor und Master mit dem Schwerpunkt Personal werden von Universitäten, Fachhochschulen und privaten Hochschulen angeboten. Hier finden Sie eine aktuelle, alphabetische Übersicht des HR-Studienangebots in Deutschland mit weiterführenden Links.

Business School Berlin Potsdam

Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie – Personal- und Organisationsentwicklung

Im Management setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass nicht nur ökonomische Gesetze den Unternehmenserfolg garantieren. Vielmehr sind in der unternehmerischen Tätigkeit auch kommunikative, psychologische und fachspezifische Kompetenzen gefragt. Der Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie verbindet betriebswirtschaftliches Wissen mit psychologischer Fachkompetenz und bereitet gezielt auf die Praxisfelder von Personal- und Organisationsentwicklern in Unternehmen und Institutionen vor. Unsere Absolventen arbeiten in den Bereichen:

  • Strategie- und Personalmanagement
  • Eignungsdiagnostik, Personalauswahl
  • Human Resources Management: Recruiting, Marketing und Personalführung
  • Change Management, Organisationsentwicklung
  • Consulting und Coaching
  • Teamentwicklung, Mentoring, Moderation, Supervision
  • Interkulturelles Management
Duale Hochschule Baden-Württemberg Campus Heilbronn

B.A. BWL-Dienstleistungsmanagement mit Schwerpunkt Personalmanagement

Im Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement werden den Studierenden grundständige BWL-Kenntnisse maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Dienstleistungsbranche vermittelt. Einer der Schwerpunkte liegt dabei auf dem Bereich betriebliches Personalmanagement. Da komplexe  Personalprozesse effizient gestaltet werden müssen, stellt Personalmanagement für alle Betriebe heute einen strategischen Erfolgsfaktor dar. Der Trend geht zu flexiblen Beschäftigungs- Verhältnissen, die Fluktuationsrate soll gesenkt und Veränderungsprozesse kompetent begleitet werden. Neben dem demographischen Wandel sind in der Personalarbeit ethische Aspekte zu berücksichtigen.

Die gestiegenen Ansprüche an Service und Qualität der Dienstleistung Personalmanagement erfordert spezifisch ausgebildeten Führungsnachwuchs. Daher wird basierend auf einem allgemeinen BWL-Curriculum ein umfassendes Spektrum an fachspezifischen Lehrinhalten angeboten, unter anderem Personalmarketing und Recruiting, Personalentwicklung, Personalplanung und Corporate Social Responsibility.

Duale Hochschule Baden-Württemberg Lörrach

Bachelor BWL - Personalmanagement mit Personaldienstleistung/Demografiemanagement

Der Studiengang BWL-Personalmanagement mit den Schwerpunkten Personaldienstleistung und Demografiemanagement qualifiziert die Studierenden für verantwortungsvolle Expertentätigkeiten bis hin zu Führungspositionen in den zentralen „Branchenbereichen“ des Personalmanagements: unternehmerische Personalarbeit, Personaldienstleistung und Personalberatung.

Die Konzeption des Studiengangs verfolgt als integrativ-betriebswirtschaftliches Personal- und Demografiestudium das Ziel, die Studierenden mit allen Facetten der Personalarbeit und des demografischen Wandels und seinen Auswirkungen auf die unternehmerische Praxis vertraut zu machen. Die Inhalte orientieren sich dabei am Leitbild des professionellen Personalmanagers, der seine Rolle als Businesspartner im Unternehmen oder als strategieorientierter Personaldienstleister auf der Basis einer ausgeprägten Führungs- und Selbstkompetenz umsetzt. Als operativer Experte und Impulsgeber für Geschäftsführungen wirkt er bei der strategieintegrierten Gestaltung der HR-Prozesse mit.

Ausgehend von den HR-Kernprozessen und den strategischen Aufgabenfeldern des Personalmanagements werden die Studierenden intensiv auch für die Arbeit bei externen Kooperationspartnern des betrieblichen Personalmanagements, wie z.B. in strategischen HR-Beratungen, qualifiziert. Gerade diese duale Qualifikationsperspektive ist ein echtes USP des Studienganges.

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Center for Advanced Studies Heilbronn

Master Personal und Organisation

Die Studienrichtung MBM Personal und Organisation (Master of Arts) richtet sich an alle Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorabschluss. Ebenso an Personen mit einem technischen oder kulturwissenschaftlichen Abschluss in Geistes- und Sozialwissenschaften, die ihre Kenntnisse im Bereich Personalmanagement erweitern wollen und eine weiterführende Experten- oder Führungskarriere anstreben. Die Studienrichtung ist für Führungskräfte und Mitarbeiter in Personalabteilungen sowie für Linienmanager mit Führungsverantwortung in Industrie-, Dienstleistungs-, Handels- und Logistikunternehmen, öffentlichen Körperschaften und in Non-Profit-Organisationen geeignet. Ebenfalls ist die Studienrichtung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Personaldienstleistungsunternehmen und Personalberatungen hervorragend geeignet.

Die Absolventen der Studienrichtung Personal und Organisation können in allen Organisationen verantwortliche Funktionen im Personalmanagement, in Fachabteilungen und in der Geschäftsführung übernehmen. Sowohl die Personalleitung oder die Leitung von Fachabteilungen wie Personalentwicklung sind zentrale Zielpositionen. Auch Stabsstellen zu personalpolitischen Grundsatzfragen stellen Einsatzfelder dar. Führungskräfte anderer Bereiche werden durch die Inhalte der Studienrichtung zu echtem Leadership und erfolgreicher Mitarbeiterführung befähigt.

Inhalte des Studiums sind u.a. folgende Module: Strategisches Personalmanagement, „Eignungsdiagnostik, Talent Management, Internationales Personalmanagement, Organisationspsychologie und –soziologie, Online- und Social-Media-Marketing, Anreizsysteme und Personalcontrolling, Arbeitsrechtlicher Gestaltungsrahmen und Flexibilisierung und Demografieorientiertes Personalmanagement.

Das Studium umfasst 90 ECTS-Punkte über vier Semester. Die Studiengebühren betragen 15.000 Euro inkl. Vorlesungsunterlagen, Prüfungsgebühren sowie allgemeinen Verwaltungskostenbeiträgen und berechtigen zur Nutzung der hochschulinternen Infrastruktur.

Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft

M.A. Human Resources Management

Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Human Resources Management betrachten Sie den gesamten Prozess der Personalentwicklung. Ausgehend von den strategischen Planungen lernen Sie die operativen Tätigkeiten eines HR-Managers kennen und beschäftigen sich mit speziellen Aspekten sowie aktuellen Trends. Nach Ihrem Masterstudium sind Sie in der Personalplanung und -beschaffung genauso zu Hause wie in der Personalentwicklung und -verwaltung oder dem Controlling. Sie kennen alle wichtigen Regelungen des internationalen Arbeitsrechts und die Grundlagen der Arbeits- und Sozialpolitik. Sie sind vorbereitet auf vielfältige HR-Tätigkeiten, beispielsweise im strategischen Personalmanagement. Nach nur 4 Semestern + Masterthesis, an unseren Studienzentren in Köln oder Neuss, erlangen Sie den international anerkannten Abschluss Master of Arts in Human Resources Management.

FOM Hochschule

M.A. Human Resource Management

In diesem Master-Studiengang erlangen Sie umfangreiches Fachwissen und Kompetenzen für die Übernahme von leitenden Tätigkeiten im Personalmanagement von Unternehmen. Neben Führungstechniken setzen Sie sich u. a. mit Inhalten aus den Fachbereichen Recht, IT und BWL auseinander und lernen, Fragestellungen – z. B. zur systematischen Suche und Qualifizierung von Fach- und Führungskräften – interdisziplinär zu lösen.

Zudem beschäftigen Sie sich mit der Konzeption von Maßnahmen für das Employer Branding, der Ableitung von Maßnahmen für Personalmarketing und -beschaffung sowie mit Instrumenten der Personalauswahl. In diesem Kontext eignen Sie sich Fachwissen zum Einsatz von Vergütungs- und Anreizsystemen unter Berücksichtigung der gewünschten Motivationswirkung an und erweitern Ihre sozialen Kompetenzen in Verhandlungsführung und -gestaltung.

Um Personalreportings und -controllings erstellen zu können, widmen Sie sich im Studium zudem der Aufbereitung relevanter Kennzahlen und Statistiken und trainieren darauf basierend in Praxisprojekten Handlungsempfehlungen zu formulieren.

Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Master in Arbeitsmarkt und Personal

Der Master-Studiengang „Arbeitsmarkt und Personal“ behandelt die vielfältigen Aspekte des Arbeitsmarktes, der Arbeitswelt und des Personalwesens aus verschiedenen Perspektiven (Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Psychologie, Soziologie und Arbeitsrecht). Er analysiert die Rahmenbedingungen, Prozesse und Ergebnisse des Arbeitsmarktes und des Personalwesens. Charakteristisch ist seine stark empirische und interdisziplinäre Ausrichtung. Er ist dementsprechend kein reiner Personalmanagement-Studiengang. Der Master „Arbeitsmarkt und Personal“ ist auf vier Semester ausgelegt. Im ersten Semester werden in einem Kernbereich die theoretischen und empirischen Grundlagen in mehreren Fachrichtungen gelegt. Im zweiten und dritten Semester setzen die Studierenden Schwerpunkte je nach Interesse und Berufsziel. Den Abschluss bildet im vierten Semester die Master-Arbeit.

Friedrich-Schiller-Universität Jena

M.A. Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement

Der Masterstudiengang „Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement“ qualifiziert für Berufsfelder im Bereich interkultureller Trainings/Coachings/Mediation und internationaler Organisationskommunikation. Die Studierenden spezialisieren sich aus einem Angebot von derzeit 12 Ländern/Regionen auf eine Zielkultur und erwerben Kenntnisse zu theoretischen Grundlagen des Fachs sowie zur wirtschaftsbezogenen Kulturgeschichte des gewählten Kulturraums. Zum Studium gehören Kurse in einer dritten Fremdsprache, ein forschungsfundiertes Praxisprojekt und ein international ausgerichtetes Praktikum. Das Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation ist die größte Einrichtung dieser Art in Deutschland und Initiator des internationalen Hochschulverbunds „Intercultural Campus“. Für seine E-Learning-Aktivitäten wurde es mit dem Lehrexzellenzpreis des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und mit dem Bildungspreis des Deutschen Arbeitgeberverbands ausgezeichnet.

Helmut-Schmidt-Universität/ Universität Bamberg

M.A. European Human Resource Management

  • Effective Human Resource Management is key to the competitive advantage of companies operating in an increasingly international environment. To achieve this competitive advantage, companies require human resource managers who are fully conversant with international business cultures and practices.
  • The Master Programme in European Human Resource Management provides an opportunity to combine the highest quality of general management degree programmes with a specialist component in European HRM.
  • The programme brings together participants and faculty from five leading European business schools and universities to deliver the relevant skills and conceptual tools in a mixture of intensive classroom based sessions and project work for European multinational companies. The international mix of participants and faculty is an essential component of the programme.
Hochschule Anhalt

M.A. Human Resource Management

Gegenwärtige und zukünftige gesellschaftliche und ökonomische Herausforderungen von Unternehmen bedingen u.a. die weitere Professionalisierung der HR-Funktion in Unternehmen. Der zentrale Erfolgsfaktor von Unternehmen sind deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Leitorientierung des Studienganges ist die Qualifizierung der Studierenden zu Business Partnern mit fundierten Methodenkenntnissen sowie Fähigkeiten der strategischen Aufgabenlösung und der erfolgreichen Steuerung von Verändeurngsprozessen in Unternehmen.

Im Master-Studiengang Human Resource Management an der Hochschule Anhalt werden den Studierenden umfassende Kenntnisse des Human Resource Managements vermittelt, um nach erfolgreicher Beendigung des Studiums in der Lage zu sein, Instrumente und Prozesse des Personalmanagements für praxisbezogene Problemsituationen zu entwickeln sowie anzuwenden.

Hochschule Augsburg/ Hochschule Landshut/ Hochschule München

M.A. Personalmanagement

Das Studium betont sowohl den interdisziplinären Charakter als auch die ökonomische und soziale Verpflichtung der Personalfunktion im Unternehmen. Um die genannten Ziele zu erreichen, wurde der Masterstudiengang als konsekutiver Master konzipiert, der im Vollzeitstudium innerhalb von drei Semestern absolviert werden kann. Das Curriculum ist in fünf Bereiche unterteilt, das sogenannte ‚Personalmanagement-Haus’.

Als Fach- und als potenzielle zukünftige Führungskraft muss ein Mitarbeiter in einer Personalabteilung verschiedene Tätigkeitsbereiche und –formen beherrschen. Diese verschiedenen Themen sind in einer Matrix mit den Achsen ‚sachorientiert’ versus ‚personenorientiert’ und ‚operativ’ versus ‚strategisch’ strukturiert. Die Module der ersten beiden Semester decken die vier unteren Felder der Matrix ab und stellen sicher, dass die Absolvent/-innen fundierte Kenntnisse aller Aspekte der Personalarbeit erwerben. Die Inhalte des dritten Semesters bilden das Dach des Hauses, da die Masterarbeit, die den Schwerpunkt des dritten Semesters darstellt, idealerweise die verschiedenen Aspekte aus den ersten beiden Semestern aufgreift und in einem Thema vertieft. Das Modul ‚Empirische Sozialforschung und wissenschaftliches Arbeiten’ bereitet die Studierenden auf die Erstellung ihrer Abschlussarbeit vor.

Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden

Studium MBA Human Resource Management (berufsbegleitend)

Der berufsbegleitende Master - Studiengang MBA Human Resources Management (MBA HRM) wendet sich an aktive Personalverantwortliche und zukünftige Personalmanager mit einem ersten akademischen Abschluss.

In 4 Semestern inkl. Masterthesis werden die wichtigsten Themengebiete zeitgemäßer und nachhaltiger Personalarbeit systematisch und praxisnah vermittelt. Dabei wird insbesondere auf aktuelle Probleme der Personalarbeit eingegangen und theoretische Zusammenhänge vor diesem Hintergrund erläutert. Die Vermittlung allgemeiner Managementgrundlagen wird auf ein Mindestmaß beschränkt, um Raum für spezielle und innovative Fragestellungen der Personalarbeit zu schaffen.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden organisiert diesen Studiengang gemeinsam mit der media project gGmbH.

Weitere Details finden Sie unter den folgenden Links:

Ansprechpartner:
Dr. Peter Mißbach
Institut@mediaproject.de
+49 351 34060-0

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

M.A. Arbeits- und Personalmanagement

Der Charakter der Arbeit wandelt sich ebenso wie ihre Inhalte, ihr organisatorischer Kontext und ihre gesellschaftliche Bedeutung. Personalmanagement reicht heute weit über die betriebliche Funktion hinaus und besitzt starke gesellschaftliche Bezüge. Die Studierenden des Master-Programms Arbeits- und Personalmanagement (MAP) erwerben auf der Basis von Inhalten der BWL, der VWL, der Rechts- und der Politikwissenschaft, der Psychologie und Soziologie ein umfassendes Verständnis der Strukturen und Veränderungen der modernen Arbeitswelt. Der Blick über das betriebliche HR-Management hinaus zeichnet dieses innovative Studium aus. Das Programm vermittelt alle Kenntnisse, um im betrieblichen und im überbetrieblichen Rahmen die "Ressource Mensch" in dieser neuen Arbeitswelt auf vielfältige Weise zu unterstützen.

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

M.A. International Business & Consulting: International Human Resource Management

Der konsekutive Studiengang vermittelt eine breite betriebswirtschaftliche Ausbildung mit internationaler und anwendungsorientierter Ausrichtung des Human Resource Managements. Er baut auf dem Niveau eines vorangegangenen Bachelors auf, erweitert diesen nachhaltig und bildet Gelegenheit zur eigenständigen Entwicklung von kreativen Lösungskonzepten. Es wird die Fähigkeit zur Analyse, zum Finden von zielorientierten operativen und strategischen Maßnahmen sowie zu deren Implementierung in neuen und breit gefächerten Umfeldern entwickelt. Die durchgehend interaktive Ausgestaltung der einzelnen Module fördert die Artikulations- und Präsentationsmöglichkeiten aller Teilnehmer und bindet deren Erfahrungs- und Erkenntnisschatz in das Meistern komplexer Fragestellungen ein.

Hochschule Heilbronn

B.A. Management und Personalwesen

Management und Personalwesen (B.A.) ist ein Studiengang, der eine breite betriebswirtschaftliche Kernausbildung und eine umfassende, interdisziplinäre Spezialisierung in Fragen des Personalwesens vermittelt. Das Ziel des Studiengangs ist es, den akademischen Führungs- und Fachkräftenachwuchs für das Personalwesen von Unternehmen auszubilden. Nach dem Studium sollen die Absolventen und Absolventinnen über ein verlässliches, breites betriebswirtschaftliches Verständnis der Kernprozesse in Unternehmen verfügen, und sie haben im Studium die Fähigkeit erworben, die spezifischen Frage- und Problemstellungen des Personalwesens zu analysieren und Lösungswege aufzuzeigen. Das Studienprogramm ist entsprechend interdisziplinär angelegt und beinhaltet Themen aus dem Schnittfeld von Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Arbeitsrecht und Pädagogik.

Hochschule Hof

M.A. Personal und Arbeit

Der Masterstudiengang „Personal und Arbeit“ qualifiziert Absolventinnen und Absolventen rechts- und wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge für anspruchsvolle Fach- und Leitungsaufgaben im Personalwesen. Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse im Arbeits- und Sozialrecht sowie im Personalmanagement. Hinzu kommen Kompetenzen auf weiteren praxisrelevanten Gebieten wie Compliance, Kommunikation und Interkulturelles Management. Der Verzahnung von Theorie und Praxis dienen Projekte und Fallstudien sowie ein Praktikum und die Masterarbeit. Nach drei Semestern erhalten Absolventinnen und Absolventen mit einem rechtswissenschaftlichen Erststudium den akademischen Grad „Master of Laws“, Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Erststudium bekommen den Titel „Master of Arts“.

Hochschule Koblenz

M.Sc. Human Resource Management

Die Bedeutung des Personalmanagements in den Unternehmen steigt zunehmend, ebenso wie die Erkenntnis, dass die Qualität moderner und innovativer Personalarbeit den Wirtschaftserfolg eines Unternehmens erheblich positiv beeinflusst. Das Personalmanagement bzw. heute Human Resource Management selbst wird immer anspruchsvoller.

In dem wissenschaftlich anspruchsvollen Master-Studiengang an der Hochschule Koblenz werden aktuelle Themen des Personalmanagements mit hoher Praxisrelevanz behandelt. Ein weiterer Vorteil des Studiengangs ist das Kleingruppenkonzept, das eine qualitativ hochwertige Stoffvermittlung garantiert. Studienfachleiter ist Prof. Dr. Christoph Beck, einer der führenden Personaler Deutschlands.

M.Sc. Human Resource Management

Der berufsbegleitende Fernstudiengang „Personal und Organisation“ verknüpft die Theorien und Konzepte aus Organisationsforschung, Pädagogik, Psychologie und Wirtschaftswissenschaft zu einer ganzheitlichen Sichtweise der Personal- und Organisationsarbeit. Innerhalb von 5 Semestern erweitern die Studierenden ihre Fachkenntnisse auf wissenschaftlichem Niveau und erlangen den akademischen Grad Master of Arts. Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem

  • Organisationales Lernen
  • Organisationskultur
  • Personalführung und -entwicklung
  • Arbeitsrecht

Die Studierenden lernen während der zentralen Fernstudienphase neben dem Beruf oder in ihrer Freizeit bequem von zu Hause aus mit einem hohen Maß an zeitlicher und räumlicher Flexibilität. Primäres Ziel des Studiengangs ist es, Akteure der Personal- und Bildungsarbeit in Organisationen dazu zu befähigen, Prozesse der Organisationsentwicklung und Personalarbeit anzuregen, diese sachkundig zu begleiten und professionell zu gestalten. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ (M.A.) ab.

Zulassungsvoraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss mit einjähriger Berufserfahrung im Bereich der Personal- und Bildungsarbeit, zugelassen werden aber auch Beruflich Qualifizierte mit einschlägiger Berufserfahrung und einer Eignungsprüfung.

Hochschule Ludwigshafen

B.A. Internationales Personalmanagement und Organisation

Der sechssemestrige Bachelorstudiengang Internationales Personalmanagement und Organisation (IPO) orientierte sich an der Zielsetzung, Fachleute und/auch Führungskräfte auszubilden, die den aktuellen Anforderungen im Personalbereich in Unternehmen gewachsen sind. Neben betriebswirtschaftlichen Grundlagen liegt der Fokus auf der Vermittlung von praxisorientierten Wissen in der Breite des Human Resource Management. Unsere jahrzehntelange internationale Ausbildung von Personalern wird von der Wirtschaft nachhaltig anerkannt. Dies zeigt sich in der Zusammenarbeit mit Unternehmen (Bachelorarbeiten, Praktika und Einsatz von Lehrbeauftragten). Besonders bewährt hat sich das international ausgerichtete Praktikum im 5. Sem. Es ist oft eine Grundlage für Themenstellung für Abschlussarbeiten im 6. Sem. Der Studiengang ist aktuell von AQAS zertifiziert.

M.A. International Human Resources Management

Der seit sieben Jahren sehr erfolgreich gestaltete und stark nachgefragte viersemestrige Masterstudiengang International Human Resource Management (IHRM) baut auf dem Bachelorstudiengang Internationales Personalmanagement und Organisation (IPO) auf. Er zielt auf ein wissenschaftlich vertieftes und zugleich praxisorientiertes Studium von zukünftigen Personalmanagern und Führungskräften mit Personalverantwortung in Unternehmen. Im Rahmen eines General-Management-Ansatzes beinhaltet er Schwerpunkte des Human Resources Management mit international und interdisziplinärer Orientierung. Besondere Kompetenzen erwerben Studierende durch international ausgerichtete Praxisprojekte und ein Auslandspraktikum im 3. Semester. Daraus resultieren oft Masterarbeiten, die in Kooperation mit Unternehmen empirische Untersuchungen und wissenschaftliche Inhalte verbinden. Der Studiengang ist aktuell von AQAS zertifiziert.

MBA Human Resources Management

Erfolgreiche Unternehmen brauchen hochqualifizierte, engagierte und verantwortungsvolle Personaler und Führungskräfte. Menschen, die innerhalb und außerhalb ihrer Personalabteilung Unternehmensstrategien vorbereiten, begleiten und mit Leben füllen.

Der berufsbegleitende Studiengang MBA Human Resources Management bereitet in nur 21 Monaten Mitarbeiter mit Berufserfahrung in Human Resources Funktionen auf diese Aufgaben vor. Dieses anspruchsvolle, zielorientierte und bislang einzigartige duale Studium für Personalmanagement verbindet Wissenschaft mit Wirtschaft, Theorie mit Praxis und Empirie mit Erfahrung. Dieser Studiengang, der bereits seit 2008 erfolgreich durchgeführt wird, bietet die Möglichkeit, seinem Beruf Vollzeit nachzugehen und einen international anerkannten MBA Titel zu erreichen. Der Studiengang ist von FIBAA akkreditiert und ausgezeichnet mit dem Internationalen Deutschen Trainingspreis 2012.

Hochschule Pforzheim

Bachelor Personalmanagement

Ihr Studium, das i.d.R. sieben Semester dauert, setzt sich aus einem allgemeinen betriebswirtschaftlichen Teil und einem studiengangspezifischen Teil zusammen. In diesem spezifischen Teil bilden wir Sie in allen wichtigen Themen des Personalmanagements fundiert aus. Dabei vermitteln wir Ihnen fachliche und methodische Kompetenzen auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse. Eine Besonderheit des Studiengangs Personalmanagement ist die intensive Förderung der sozialen Kompetenzen. Hierzu werden gezielt Trainings, Projekte und auch Beratung in Kleingruppen angeboten. Die Bachelor-Thesis wird in der Regel im Rahmen eines Praxisprojekts in enger Zusammenarbeit mit einem Unternehmen erstellt, was einen Einstieg in die Berufspraxis erleichtert. 

Master of Human Resources Management

Der Masterstudiengang Human Resources Management hat es sich zum Ziel gesetzt, spezifisch für die Belange einer modernen, an den Anforderungen der Zukunft orientierten HR Abteilung, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszubilden. Das dreisemestrige Masterstudium des Human Resources Management (MHRM) führt Sie zum Abschluss des Master of Science und zeichnet sich durch folgende Besonderheiten aus:

  • Verbindung von Wissenschaft, Praxis & Empirie
  • Konsequent interdisziplinärer HRM Ansatz mit einem Schwerpunkt im Bereich der Nachhaltigkeit
  • Praxisprojekte mit Unternehmen begleitet durch kollegiale Intervision und Aktionslernen
  • Durchführung von anwendungsorientierten Forschungsprojekten in Kooperation mit dem Institut für Personalforschung.

In dem Master soll eine fundierte wissenschaftliche HR Ausbildung mit den Herausforderungen aus Forschung und Praxis verbunden werden. Insgesamt steht der Master unter der Überschrift "Theorie und Praxis des HRM".

Hochschule Regensburg/ Hochschule Deggendorf/ Hochschule Amberg-Weiden

M.A. Human Resource Management

Der Studiengang Human Resource Management ist ein konsekutiver Masterstudiengang mit drei Semestern Dauer. Aufgenommen werden können sowohl Bewerberinnen und Bewerber, die in unmittelbarem Anschluss an ein akademisches Erststudium sich vertiefte Kenntnisse auf dem Sektor des betrieblichen Personalwesens erwerben wollen als auch solche, die nach ihrem Erststudium in die betriebliche Praxis eingestiegen sind und das Bedürfnis nach weiterer akademischer Qualifikation verspüren.

Der Studiengang ist entsprechend der beruflichen Realität im HR-Bereich interdisziplinär ausgerichtet. Dies zeigt sich im Fächerangebot und in der fachlichen Herkunft von Dozenten und Studierenden. Obwohl grundsätzlich ökonomisch akzentuiert, steht der Studiengang auch geeigneten Absolventinnen und Absolventen anderer Fachrichtungen, z.B. der Rechts- oder Sozialwissenschaften, offen. 

Innerhalb des Fachgebiets HR-Management ist der Studiengang generalistisch ausgerichtet, das heißt es ist keine zu starke Spezialisierung auf einzelne Teilgebiete des Personalwesens, z.B. Personalentwicklung oder -verwaltung, beabsichtigt.

Internationale Hochschule Bad Honnef/ Bonn

Master im Internationalen Management Human Resources

Der Masterstudiengang International Management · Human Resources richtet sich an Absolventen eines Erststudiums, die ihre bisher erworbenen Kenntnisse um das Thema Personalmanagement erweitern möchten. Personal ist zu einem wesentlichen strategischen Erfolgsfaktor aller Unternehmen geworden. Der Studiengang "Master International Management · Human Resources” erlaubt eine Vertiefung der betriebswirtschaftlichen Kenntnisse in diesem für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens ganz entscheidenden Bereich.

Das Studium ist sowohl wissenschaftlich, als auch praktisch ausgerichtet: Das modularisierte Curriculum vermittelt Studierenden vertiefte Kenntnisse der grundlegenden volks- und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Neben Themen wie „Strategic Aspects of the Service Industry“, „International Business Ethics“ und „International Economic Aspects“ liegt ein besonderer Fokus auf der Vermittlung von sogenannten Soft Skills wie Führung und Verhandlungstechniken. In den ersten beiden Semestern wird eine zweite Fremdsprache erworben oder vertieft.

Im Schwerpunkt des Studiums werden vertiefte Kenntnisse des modernen Personalmanagements im Bereich Personalstrategie, Personalmanagement, Personalbeschaffung und Personalentwicklung und eine internationale Perspektive vermittelt. Besonders praxisorientiert wird das Studium durch Fallstudien, Projektarbeiten, Field-Trips und Company-Events auf dem Campus. Um den Anspruch an ein internationales Managementstudium weiter zu unterstreichen, finden die Lehrveranstaltungen vollständig in englischer Sprache statt.

Leuphana Universität Lüneburg

M.A. Management & Human Resources

Im Master Management & Human Resources an der Leuphana Universität Lüneburg ergänzen sich Praxisorientierung und wissenschaftlicher Anspruch, indem Fragestellungen der Human Resources konsequent interdisziplinär – aus Sicht der BWL, der Psychologie und des Rechts – untersucht werden. Orientiert am Anspruch des HR-Managers/der HR-Managerin als Business Partner/in lernen die Studierenden, einen ganzheitlichen Blick einzunehmen und z. B. auch ethische, diversityorientierte oder interkulturelle Aspekte zu integrieren. Zudem werden ihnen Managementkompetenzen sowie Schlüsselqualifikationen (z. B. systemische Beratungskompetenzen, Gesprächs- und Verhandlungstechniken) integrativ vermittelt. Da HR-Managerinnen und -Manager zunehmend auch international agieren, wird der internationale und interkulturelle Aspekt von HR-Aufgaben besonders hervorgehoben und dabei die internationalen HR-Module auch auf Englisch angeboten. Das Human Resources Management wird dabei als zentrale Managementaufgabe und Schlüsselfaktor für den Unternehmenserfolg verstanden.

LMU München

Executive Master of Human Resource Management

Der Executive Master of Human Resource Management ist ein berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang, der hohe wissenschaftliche Qualität, den Austausch mit namhaften Praxisvertretern und den Abschluss an einer der führenden Universitäten Deutschlands vereint. Der Executive Master of Human Resource Management richtet sich an Bewerber mit mehrjähriger Berufserfahrung. Er kombiniert wissenschaftliches Arbeiten mit einer Executive Ausbildung auf hohem fachlichem Niveau und konzentriert sich in einer integrativen Betrachtung aller Unternehmensbereiche umfänglich auf die Anforderungen der Personalarbeit. Für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs wird der akademische Mastergrad verliehen. Der Austausch mit Professoren unterschiedlicher Forschungseinrichtungen, hochkarätigen Wirtschaftsvertretern und berufserfahrenen Kommilitonen steht im Vordergrund. Somit erwerben die Studierenden Kompetenzen, um effektive Lösungsansätze für die spezifischen Herausforderungen im eigenen Unternehmen zu finden. 

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

M.A. Human Resources Management

Absolventen des Masterstudiengangs Human Resources Management (M.Sc.) erwerben interdisziplinäre, wissenschaftlich fundierte, theoretische wie praxisrelevante Kenntnisse und Kompetenzen auf den personalwirtschaftlichen als auch Business Governance orientierten Gebieten des Human Resources Management. Der Studiengang vermittelt den Studierenden unter Berücksichtigung der Anforderungen und  Veränderungen in der Berufswelt die erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, sodass sie zu wissenschaftlicher Arbeit, zur kritischen Einordnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zu verantwortlichem Handeln in anspruchsvollen Fragestellungen der Mitarbeiterführung, des Personalmanagements, der Personalentwicklung und der strategischen Organisationsgestaltung und Business Governance befähigt werden. Ziel des Masterstudiengangs HRM ist es, den Absolventen ein breites Spektrum an Kompetenzen zu vermitteln, die typischerweise in Bereichen des Human Resources Managements, der Organisationsgestaltung sowie der Business Governance in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, öffentlichen Verwaltungen, Verbänden, Gewerkschaften und Beratungsunternehmen verlangt werden.

Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel

B.A. Recht, Personalmanagement und -psychologie

Der Studiengang Recht, Personalmanagement und -psychologie bereitet praxisnah auf Tätigkeiten im Personalmanagement vor, die rechtliche, ökonomische und wirtschaftspsychologische Kompetenz erfordern. Die Absolventinnen und Absolventen werden – anders als universitär ausgebildete Volljuristinnen und Volljuristen – nicht auf den Richter- oder Rechtsanwaltsberuf vorbereitet. Sie sollen vielmehr aufgrund ihrer Mischqualifikation den Anforderungen des Personalwesens im Mittelstand und großer Industrieunternehmen gerecht werden, indem sie juristisches Wissen praxisgerecht auf betriebliche und personalpsychologische Probleme anwenden. Hierzu werden wirtschaftsrechtliche Themen (speziell Arbeits-, Sozial- und Sozialversicherungsrecht im Umfeld bezahlter Beschäftigung) mit wirtschaftswissenschaftlichen und wirtschaftspsychologischen Inhalten (insbesondere im Bereich des Personalmanagements und der Personalpsychologie) kombiniert und durch Schlüsselqualifikationen (z.B. Kommunikationstraining, Informationstechnologie) abgerundet.

Aufbau des Studiums
Rechtswissenschaften ca. 51 %
Wirtschaftswissenschaften ca. 27 %
Psychologie ca. 14 %
Schlüsselqualifikationen ca. 8 %

Praxiszeiten
• 9-wöchige Praxisphase im 4./5. Semester
• Praxissemester im 7. Semester mit Erstellung der Bachelorarbeit

Ruhr-Universität Bochum

M.A. Human Resource Management

Mit dem weiterbildenden Masterstudiengang Human Resource Management der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum gewinnen Sie die notwendigen Kompetenzen, um die komplexen Anforderungen des modernen Personalmanagements erfolgreich zu bewältigen. Alle Themengebiete professioneller Personalarbeit werden für Sie systematisch und praxisnah aufbereitet. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung wirtschaftspsychologischer Fachkenntnisse, ergänzt um betriebswirtschaftliche und arbeitsrechtliche Aspekte des HRM und die Weiterentwicklung persönlicher Skills.

Das Studienangebot richtet sich an Personen, die sich für ein modernes Personalmanagement engagieren möchten und bereits in einer leitenden Position Verantwortung tragen oder diese anstreben. Personen aus dem öffentlichen Sektor haben die Möglichkeit, an einem speziell für diesen Masterstudiengang konzipierten Vertiefungsangebot teilzunehmen.

Der akademische Aufbaustudiengang ist berufsbegleitend organisiert und schließt nach vier Semestern mit dem „Master of Human Resource Management (M.A.)“ ab – eine hervorragende Qualifikation für strategische Aufgaben und eine Führungslaufbahn im HR-Bereich.

TU Kaiserslautern

Master Personalentwicklung

Der zweijährige, akkreditierte Master-Fernstudiengang „Personalentwicklung“ richtet sich an Hochschulabsolventen mit einer einschlägigen Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren nach dem Erststudium. Das Studium wendet sich insbesondere an Mitarbeiter aus dem Bereich Personalentwicklung, Ausbildungsleiter, Führungskräfte des mittleren Managements und Nachwuchsführungskräfte.

Der seit 1997 erfolgreich angebotene Studiengang hat zum Ziel, Grundlagen und neue Konzepte der Personalentwicklung kennenzulernen, Personalentwicklung und Bildungspraxis mit wissenschaftlichen Ansätzen zu verbinden und einen Transfer in die Praxis zu ermöglichen. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ (M.A.) ab. Beruflich qualifizierte Interessenten, die bereits mit dem Studienfach hinreichend zusammenhängende Berufserfahrung gesammelt haben, obliegt die Möglichkeit, an einer Eignungsprüfung teilzunehmen.

Universität Greifswald

B.A. Recht - Wirtschaft - Personal

Kleinere und mittlere Unternehmen, wie sie vor allem in der regionalen Wirtschaft vorhanden sind, sind weniger an teuren Spezialisten in bestimmten Bereichen interessiert als an Personen mit juristischen wie ökonomischen Kernkompetenzen. Im Rahmen des B.A.-Studiengangs „Recht-Wirtschaft-Personal“ werden daher Personen ausgebildet, die in beiden an der Fakultät vertretenen Fächern (Rechtswissenschaft, Wirtschaftslehre) eine Grundausbildung erhalten haben. Sein spezifisches Profil gewinnt der Studiengang „Recht-Wirtschaft-Personal“ durch die Konzentration auf den Bereich Personal und Arbeit. Die Lehre setzt einen Schwerpunkt in den Bereichen Arbeitsrecht bzw. Personalökonomie. Dieser Schwerpunkt prädestiniert die Absolventinnen und Absolventen für Tätigkeiten im Bereich des Personalwesens (Human Resource Management) in Unternehmen, Organisationen und Verwaltungen. Innerhalb des rechtswissenschaftlichen Bereichs konzentriert sich die Ausbildung im Kern auf das, was in der Wirtschaft tatsächlich vor allem benötigt wird. Dementsprechend stehen das Bürgerliche und das Private Wirtschaftsrecht im Vordergrund; im Öffentlichen Recht werden gewisse Grundlagen gelegt. Im Bereich Wirtschaftslehre knüpft der Studiengang an die Ausbildung an, die der BWL-Diplomstudiengang im Rahmen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt auf personalökonomischen Fragestellungen beinhaltet.

Universität Hamburg

M.A. Human Resource Management/ Personalpolitik

Um auf den immer schnelleren Wandel der Arbeitsformen in unserer Dienstleistungsgesellschaft vorzubereiten, verfolgt der Master Human Resource Management/Personalpolitik einen interdisziplinäreren Ansatz. Dabei werden die Konfliktfelder und Kommunikationsprobleme zwischen verschiedenen Beteiligten und Interessengruppen im Bereich der Personalpolitik ausdrücklich einbezogen. Die grundlegenden Fachdisziplinen Betriebswirtschaft, Organisationspsychologie und Arbeitsrecht werden durch soziologische und volkswirtschaftliche Fragestellungen ergänzt. Neben den Kerngebieten des Human Resource Managements (etwa Qualifizierung und Personalentwicklung, Personalbeurteilung, Führung und Zusammenarbeit) erlangen Studierende Fachwissen in den Bereichen betriebliche Mitbestimmung, Geschlechterpolitik und Beschäftigungspolitik. Auch auf "weiche" Schlüsselqualifikationen wird ein Schwerpunkt gelegt, also zum Beispiel Konfliktmanagement, Team- und Projektmanagement, Coaching und Mediation. Zudem werden durch die Entwicklung und Durchführung von eigenen Forschungsprojekten zu personalpolitischen Fragestellungen fachwissenschaftliche Kompetenzen entwickelt.