BPM Forum Rückblick 2018

Die Digitalisierung führt zu Veränderungen in der betrieblichen Praxis und geht mit veränderten Qualifikationsanforderungen sowie einem höheren Weiterbildungsbedarf einher. Aus diesem Grund hat der Bundestag eine Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Welt“ eingesetzt. Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) möchte die Arbeit der Kommission durch die Erfahrungen seiner Mitglieder aus der Personalpraxis bereichern. Der BPM hat in Kooperation mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) im Rahmen einer Studie beleuchtet, welche Anforderungen sich an Weiterbildung und digitale Bildung für den Arbeitsmarkt der Zukunft stellen und wie sich die Bedeutung verschiedener Qualifikationen und Kompetenzen in der Unternehmenspraxis entwickeln wird.

Ergänzend wird der Frage nachgegangen, welche politischen Maßnahmen die Unternehmen dabei unterstützen können, um für die Anforderungen der Digitalisierung gut gerüstet zu sein. Die Ergebnisse dieser Studie und die Implikationen für Politik und Unternehmen möchten wir mit unseren Mitgliedern sowie Vertreter/innen des politischen Berlins im Rahmen des nächsten BPM Forums diskutieren.

Der BPM bietet mit seiner Veranstaltungsreihe BPM Forum eine Plattform, um Debatten über aktuelle, das Personalwesen betreffende Themen zu führen, Ideen auszutauschen und Strategien zu entwickeln – um so konstruktive und innovative Lösungen für das Human Resource Management zu entwerfen und diesen Gehör zu verschaffen.

Die Präsidentin des BPM Dr. Elke Eller und der Vizepräsident Dr. Immanuel Hermreck eröffneten die Veranstaltung. Anschließend fand eine anregende und spannende Diskussion mit Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales statt. Die Studienergebnisse wurden von Peter Schützdeller von IW Consult Köln vorgestellt. Im Anschluss an eine Podiumsdiskussion mit spannenden Gästen (u.a. vom Software-Unternehmen Babbel und dem John-Lennon-Gymnasium Berlin) hatte das Publikum Zeit Fragen im Rahmen einer Q&A Session zu stellen. Einen Politischen Ausblick und eine politische Perspektive für die Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ gab Marja-Liisa Völlers MdB, stellv. Vorsitzende der Enquete-Kommission. Durch das BPM Forum führte Barbara Scherle (Moderatorin ProSiebenSat1 Media SE).

Abgerundet wurde der Abend durch ein Get-together mit einem Fingerfood-Buffet.