Gesamtvorstandssitzung des BPM

Verband bestimmt Eckpunkte für 2019

Bei der Gesamtvorstandssitzung des Bundesverbands der Personalmanager wurde an diesem Wochenende die Planung für das nächste Jahr diskutiert. Im Jubiläumsjahr "10 Jahre BPM" folgen viele spannende Projekte, innovative Veranstaltungsformate und Kampagnen. Highlight des Jahres wird natürlich der Personalmanagementkongress Ende Juni mit dem Motto "MACHEN" sein. Zum Gesamtvorstand gehören neben dem Präsidium auch die Fach- und Regionalgruppenleitungen des Verbandes.

Im Anschluss an die Gesamtvorstandssitzung präsentierte die Autorin und Spencer-Stuart-Beraterin Dr. Simone Siebeke die Studie „Der Personalvorstand der Zukunft – Herausforderungen und Kompetenzprofil“. Im Zentrum der Studie steht der Faktor Mensch, der als Schlüsselfigur die Zukunft von Unternehmen entscheidend mitgestaltet. Die zentrale Aufgabenstellung eines Personalvorstands liegt künftig in der Organisationsentwicklung. Demnach werden sich als Schwerpunkt der Personalarbeit die strategische Arbeit an Struktur und Kultur sowie die Förderung von Agilität und Flexibilität im Unternehmen zur Bewältigung disruptiver Veränderungen herausbilden. Insight des Tages: für CEOs ist Rekrutierung das Top-Thema, für CHROs Digitalisierung. 

Die Studie wurde von der Top-Executive-Search-Beratung Spencer Stuart in Zusammenarbeit mit der Hochschule Aschaffenburg erstellt und durchgeführt. Die Studie stützt sich auf rund 20 Experteninterviews, die Spencer Stuart persönlich mit CEOs, CHROs und Global Heads HR namhafter DAX-Unternehmen geführt hat. Die Themen der Interviews waren aktuelle und künftige Herausforderungen eines Personalvorstands und des Personalbereichs in 2025+, HR in der Wahrnehmung und Optimierungsmöglichkeiten, Profil eines idealen CHROs und die Notwendigkeit eines Personalvorstands in 2025+. 

Der Gesamtvorstand beschloss den Tag mit dem Dreh von Videobotschaften, die im Rahmen der nächsten Regionaltreffen gezeigt werden.