#PROUD2BHR - WAS MACHT SIE STOLZ?

3 Antworten von Dr. Immanuel Hermreck, Personalvorstand, Bertelsmann SE & Co. KGaA

 

         1. Wer sind Sie und was treibt Sie an?

Ich bin Personalvorstand bei Bertelsmann, einem Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, welches in rund 50 Ländern aktiv ist. Ich arbeite an unterschiedlichen und abwechslungsreichen Themen, die alle spannend und herausfordernd sind. Ich finde es toll, dass wir mit unserer Personalarbeit 119.000 Menschen, die bei Bertelsmann arbeiten, zusammenbringen. Bereichsübergreifende Maßnahmen, wie zum Beispiel unsere Internal Mobility Initiative, unterstützen den Aufbau von Netzwerken zwischen Menschen, die aus verschiedenen Unternehmensbereichen, Funktionen und Ländern kommen.
Dies ermöglicht mein großartiges Team, welches mich antreibt und Tag für Tag unterstützt. Gemeinsam bringen wir Ideen voran und können so vieles bewegen.

 

        2. Was macht Sie Proud2bHR?

Bei Bertelsmann ist es stets unser Ziel, die vorhandenen Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterzuentwickeln. Damit verbunden ist die Übertragung von Verantwortlichkeiten. Es macht mich stolz, festzustellen, dass wir die Personalarbeit von Bertelsmann in diesem Kontext in den vergangenen Jahren transformiert haben: weg von einer eher administrativen Ausrichtung, hin zu einem Enabler und Begleiter. Wir schaffen aktiv die erforderlichen Rahmenbedingungen und entwickeln diese stetig weiter. Unsere Personalarbeit soll die Effizienz der Prozesse im Konzernverbund optimieren und die Entscheidungs- und Reaktionswege im Unternehmen beschleunigen. Dies führt zu einer deutlich höheren Motivation unserer Mitarbeiter.
Insgesamt ergibt sich so ein breites Handlungsspektrum in Bezug auf die gestalterische Aufgabe der Personalabteilung.

 

       3. Digitalisierung formt neue Berufsbilder. Welchen Job sollte es Ihrer Meinung nach zukünftig geben?

Die Digitalisierung stellt uns vor völlig neue Herausforderungen und führt zu verschiedenen neuen Berufsbildern im Bereich „Data Science“. Große Datenmengen bilden die Basis von immer mehr Geschäftsprozessen – umso wichtiger ist es für Unternehmen, entsprechende Kompetenzen im eigenen Haus aufzubauen. Eine ideale Möglichkeit dafür bietet unser im Mai gestartetes „Udacity Data Science Scholarship Program“. Es ist Teil einer umfassenden und firmenübergreifenden Weiterbildungsinitiative von Bertelsmann, Google und Udacity zur Ausbildung von „Data Science“-Experten.
Und das Interesse ist enorm: Mehr als 32.000 Interessenten aus rund 170 Ländern haben sich für einen der 15.000 Stipendienplätze beworben. Mehr als 20 Prozent der Teilnehmer des Einführungs-Kurses stammen dabei aus verschiedenen Bertelsmann-Unternehmensbereichen rund um den Globus. Die große Resonanz ist ein eindeutiges Zeichen und spiegelt das Interesse und die Bereitschaft unserer Mitarbeiter wider, Kompetenzen in diesem Bereich aufzubauen. Ein optimaler Schritt in Richtung Zukunft.