Rückblick zum BPM Forum am 15. Oktober in Berlin

Werkverträge und Zeitarbeit – nötige Flexibilitätspuffer oder Falltüren für Arbeitnehmerrechte?

Am 15. Oktober 2014 fand in Berlin das BPM Forum zum Thema "Werkverträge und Zeitarbeit – nötige Flexibilitätspuffer oder Falltüren für Arbeitnehmerrechte?" statt. Die Frage, ob und in welcher Form der Einsatz von Fremdpersonal reguliert werden soll, schien auch den knapp 100 Gästen unter den Nägeln zu brennen, die ins Berliner Quadriga Forum gekommen waren. Verständlicherweise, schließlich ist die Eingrenzung von Werkverträgen und der Zeitarbeit nach der Einführung des Mindestlohns und der Rentennovelle das nächste große Projekt auf der Reformagenda der Bundesarbeitsministerin.

Auf dem Podium diskutierten:

  • Markus Paschke, MdB, Berichterstatter der SPD-Fraktion zum Thema Werkverträge
  • Stephan Stracke, MdB, Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Arbeit und Soziales
  • Heide Franken, Geschäftsführerin Corporate & Social Affairs, Randstad
  • Christian Vetter, BPM-Präsidium, Leiter der Fachgruppe Arbeitsrecht
  • Eva Quadbeck, Leiterin der Parlamentsredaktion, Rheinische Post (Moderation)

Nachbericht zur Veranstaltung

Bildergalerie

Videomitschnitt