Verleihung des Personalmanagement Awards und Nachwuchsförderpreises 2020

Deutsche Bahn, DG Verlag und Klinikum Dortmund gewinnen Personalmanagement Award 2020

 

Der Bundesverband der Personalmanager (BPM) hat herausragende Projekte in der HR Arbeit mit dem Personalmanagement Award und dem Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet. Im Rahmen des Personalmanagementkongresses wurden die begehrten Preise unter anderem an Vertreter der Deutschen Bahn, des DG Verlages und des Klinikum Dortmunds überreicht.

In der Kategorie Großunternehmen wurde die Deutsche Bahn AG für ihr Konzept zur Nachfolgeregelung ausgezeichnet. In ihrer Begründung hob die Jury hervor, dass die Suche nach einem Nachfolger in vielen Unternehmen erst mit der Vakanz beginne. Rekrutierungsprozesse seien oft intransparent und führten zu Frustration bei Kandidat/innen, die sich übergangen fühlten. Diese Herausforderungen löse die Deutsche Bahn mit ihrer „Nachfolgeplanung“ auf elegante Art und Weise. Die Suche nach Kandidat/innen beginne bis zu 36 Monate im Voraus. Führungskräfte und Mitarbeiter/innen könnten sich über das DB Career Network selbst empfehlen, die Auswahl der Kandidaten erfolge gemeinsam mit dem/der Stelleninhaber/in in einem für alle Beteiligten transparenten Prozess.  

In der Kategorie kleine und mittlere Unternehmen überzeugte der DG Verlag mit seinem Projekt „Wir sind inge (innov.+neugierig+genossensch.+ergebnisorientiert)“. Gerade für Unternehmen mit einer langen Tradition sei es häufig eine Herausforderung, Arbeits- und Produktionsprozesse zu hinterfragen, neue Produkte zu konzipieren und neue Arbeitsformen auszuprobieren, so die Jury. Hier setze das Prinzip „inge“ an. Es handele sich um einen selbst entwickelten New-Work-Ansatz, um neue Mindsets und Arbeitsweisen zu etablieren, der alle Mitarbeiter bis zum Vorstand und Kunden einbeziehe, schnell aus der Belegschaft heraus umsetzbar sei und langfristig zu einer Veränderung der Unternehmenskultur beitragen könne.

Das Klinikum Dortmund konnte sich den Preis in der Kategorie Non-Profit-Organisationen und Öffentlicher Sektor zum zweiten Mal in Folge sichern. Die Jury hob in ihrer Begründung die große Kreativität des Projektes „Tanze deinen Job“ hervor: Vor dem Hintergrund des „War for talents“ gelte es, im Gesundheitsmarkt stets neue Ideen zu realisieren, um die Aufmerksamkeit auf das eigene Haus zu lenken. Aus dieser Herausforderung habe das Klinikum Dortmund zum wiederholten Mal eine Tugend gemacht: Mit TikTok nutzten sie einen recht neuen Social Media Kanal, der für jüngere und internationale Kandidat/innen hochgradig attraktiv sei, um die Unternehmenswerte und -kultur einem Millionenpublikum darzustellen. Mit dieser Idee hätten sie ein einzigartiges Employer Branding geschaffen.

Mit dem Personalmanagement Award ehrt der Verband einmal jährlich herausragende Leistungen im Human Resources Management. Eine Jury aus BPM-Vertretern/innen sowie Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft entschied über die Gewinner. 

Den mit 2.000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis erhielt Jana Chotjaturat. In ihrer Masterarbeit an der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg beschäftigt sich die Gewinnerin mit digital gestütztem Onboarding – einem Thema, dem gerade in Zeiten von Social Distancing erhöhte Aufmerksamkeit zukommt. Auf Basis von acht Experteninterviews entwickelte sie einen Prototyp für einen digital gestützten Onboarding Prozess, dessen Fokus auf der werteorientierten und sozialen Betrachtung der Mitarbeiterbedürfnisse liegt.

Die Verleihung des Personalmanagement Awards und des Nachwuchsförderpreises fand im Rahmen des diesjährigen Personalmanagementkongresses statt, für den rund 500 Teilnehmer, Unternehmen, Verbände und Organisationen nach Berlin kamen. Die Veranstaltung wird durch den BPM und Quadriga in diesem Jahr am 14. und 15. September im bcc Berlin Congress Center ausgerichtet.

Weitere Informationen zum Personalmanagement Award, den Nominierten und den Gewinnern sowie zum Nachwuchsförderpreis unter www.bpm.de/award und www.bpm.de/nachwuchsfoerderpreis.

Hier geht's zur Pressemitteilung