Wie viel Transparenz erfordert das Entgelttransparenzgesetz?

Fachgruppentreffen "Compensation&Benefits" am 22. September in Düsseldorf

Das Entgelttransparenzgesetz trat nach langer politischer Debatte am 6. Juli 2017 in Kraft. In vielen Unternehmen herrscht noch Unsicherheit darüber, welche Auskünfte die Beschäftigten über die Entgeltstrukturen im Unternehmen verlangen können und welche Prüf- und Berichtspflichten für wen gelten.

Beim nächsten Treffen der Fachgruppe "Compensation & Benefits" am 22. September in Düsseldorf tauschen sich Comp&Ben Manager und andere interessierte Personalverantwortliche dazu aus, wieviel Transparenz das Entgelttransparenzgesetz erfordert und werfen gemeinsam mit zwei versierten Arbeitsrechtlern einen Blick auf das Gesetz und seine Auswirkungen auf die Praxis.

Nachden Inputvorträgen von Eva Einfeldt & Dr. Bernd Borgmann von der Kanzlei DLA Piper bleibt noch genügend Zeit eigene Erfahrungen zu aktuellen Themen im Vergütungsmanagement auszutauschen.

Zur Anmeldung