Tobias Schröder

HR Business Partner / Personalreferent für Mitbestimmung und Betreuung
ias Gruppe

 

Über Tobias Schröder

» Seit 2018: Personalreferent für Mitbestimmung und Betreuung, ias Gruppe
» 2018: HR Business Partner mit Schwerpunkt Arbeitsrecht / Sozialpartnermanagement, Deutsche Telekom Service GmbH
» 2013 bis 2018: Master of Laws, Unternehmensrecht im internationalen Kontext (LL.M), Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

 

Drei Fragen an Tobias Schröder:

1. Warum brennen Sie für HR?
Weil für mich HR in der Aufgabenvielfalt eine entscheidende Zentralfunktion in einem Unternehmen hat. Ob als Recruiter*in, Personalentwickler*in, Personalreferent*in oder als Personalstrateg*in, durch die Vielfalt der HR-Professionen stellt unsere Arbeit in vielen Bereichen einen entscheidenden Faktor des Unternehmenserfolgs dar. Mir macht es dabei täglich Spaß, ein Teil dieser HR-Community zu sein und in meinem Fall als HR-Schnittstelle im Sozialpartnermanagement zu arbeiten. 
 
2. Wofür machen Sie sich im BPM stark? 
Im BPM mache ich mich besonders stark für die Schaffung von Angeboten für die students@bpm sowie der Young Professionals (YP). Speziell für die YP haben wir in diesem Jahr eine neue Reihe, das „YP-Meet-up“, ins Leben gerufen. Daneben ist mir die Steigerung der Attraktivität der aktiven Verbandsarbeit sehr wichtig, denn der BPM lebt von dem ehrenamtlichen Engagement unserer Mitglieder. Daher begleite ich seit vergangenem Jahr das Onboarding-Format getstarted@bpm
 
3. Warum lohnt es sich, Mitglied im BPM zu sein?
Am meisten schätze ich persönlich den kollegialen Austausch der verschiedenen HR- Professionen. Besonders als YP kann man von den zahlreichen Veranstaltungen der Fach- und Regionalgruppen profitieren. Dazu bieten die Publikationen einen echten Mehrwert im beruflichen Alltag und helfen uns als HRler*innen in vielen Themengebieten weiter.