Rückblick zur Roadshow am 16. Mai in Frankfurt am Main

BPM Roadshow am 16. Mai in Frankfurt/ Main
Einsteigen und Netzwerken - BPM on Tour

„Einsteigen und Netzwerken“ war das Motto der ersten BPM Roadshow am vergangenen Dienstag in Frankfurt. In einem stilechten Oldtimer-Bus führte es die Teilnehmer zu drei Stationen, bei denen Personalverantwortliche aus ihrer HR-Praxis berichteten. Die Fahrt zwischen den einzelnen Stationen nutzten die Teilnehmer, um sich kennenzulernen und über die unterschiedlichen Herausforderungen der Personalarbeit auszutauschen.

Der Auftakt der Veranstaltung fand bei  IG Metall Vorstand statt. Nach einer kurzen Einleitung durch Christa Stienen, Vize-Präsidentin des BPM, gab Markus Würdemann vom Fachbereich Personal des IG Metall Vorstands einen Einblick in die Besonderheiten der Personalarbeit einer Non-Profit-Organisation. Hierbei stellen vor allem Themen wie mobiles Arbeiten und der Generationenwechsel besondere Herausforderungen dar.

Im Anschluss ging es mit dem Bus Richtung Messe Frankfurt, wo das HR-Team der Messe das aktuelle Projekt „Kompetenzorientiertes Schulungsmanagement“ vorstellte. Ziel des Projekts ist es, gemeinsam mit dem Mitarbeiter neue Kompetenzen zu entwickeln und die Personalentwicklung langfristig in den Fokus zu rücken.

Der letzte Stopp führte die Teilnehmer zu LSG Sky Chefs. Christa Stienen, die hauptberuflich Senior Vice President Corporate HR bei LSG Sky Chef ist, erläuterte aktuelle Schwerpunktthemen der HR-Arbeit, die im Fokus von Transformation stehen. Hierbei ging es vor allem um die Herausforderungen internationaler Personalarbeit, die durch nationale Besonderheiten geprägt ist.

Die Vorträge aus den verschiedenen Bereichen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten, rundeten das Programm ab und gerade durch die begrenzte Größe der Gruppe, war ein fachlicher Austausch möglich, von dem die Teilnehmer auch über das Event der Roadshow hinaus profitieren. Nawal Akoucham, HR Business Partner von Ferrero, unterstrich dabei die Bedeutung des Netzwerkens: „Netzwerken bedeutet nicht mehr nur sich lokal in der eigenen Firma, sondern global und international mit anderen HR-Kollegen auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln und von anderen zu lernen. Nur so kann man weiter kommen.“ 

Zur Bildergalerie

Zum Videorückblick