Online-Seminar der Fachgruppe Arbeitsrecht: Betriebsratswahlen 2022 - Der Arbeitgeber zwischen Zaungast und Stakeholder

×

Warnung

Dieses Formular ist für Eingaben gesperrt.

26.10.2021 - 09:00 bis 10:30
Veranstaltungsort: Online
Kategorie: Fachgruppen
Fachgruppe: Arbeitsrecht

Die Fachgruppe Arbeitsrecht freut sich, Ihnen am Dienstag, 26. Oktober 2021 von 9:00 Uhr bis 10:30 Uhr ein weiteres Online-Seminar anbieten zu können. Unter dem Titel "Betriebsratswahlen 2022 - Der Arbeitgeber zwischen Zaungast und Stakeholder" beleuchten wir die Rolle des Arbeitgebers bei den bevorstehenden turnusgemäßen Betriebsratswahlen.

Auf den ersten Blick kommt dem Arbeitgeber bei den Betriebsratswahlen allenfalls eine Nebenrolle zu. Doch schon bei der Aufstellung der Wählerlisten kann und muss der Arbeitgeber sich in das Verfahren einbringen - und z.B. über die Herausgabe von Adressdaten für die Durchführung einer Briefwahl entscheiden. Nach Bekanntgabe des Wahlausschreibens werden sich Arbeitgeber die Frage stellen, ob und wie sie einer fehlerhaften Gestaltung der Wahl entgegenwirken. Auch an anderen Stellen können oder müssen die Arbeitgeber im Wahlverfahren mitwirken. Wir erläutern, wann und wie der Arbeitgeber aktiv werden oder sich umgekehrt besser zurückhalten sollte.

Das Seminar berücksichtigt insbesondere die Neuerungen der Wahlordnung (z.B. zur Regelung der Wahlanfechtung), die zur Verabschiedung im Bundesrat am 8. Oktober 2021 vorgesehen ist.
 

***
 
Referent:
Christoph Seidler, Principal Counsel, FA für Arbeitsrecht, KLIEMT.Arbeitsrecht 
 
Datum:
Dienstag, der 26. Dienstag 2021
 
Zeit:
09:00 bis 10:30 Uhr
 

Präsentation:

***
 
Technische Hinweise:
Bitte nehmen Sie sich bereits vor dem Webinar einige Minuten Zeit für einen Test und ggf. die Installation der kostenlosen Videokonferenz-Software Zoom: https://www.zoom.us/test.
 

Das Webinar wird mit dem Softwareprogramm Zoom durchgeführt. Um sich in das Online-Seminar einzuwählen, klicken Sie bitte auf den obenstehenden Link und folgen Sie den Anweisungen von Zoom. Die Software funktioniert am besten, wenn Sie die Zoom-Anwendung installieren, aber falls das keine Option ist, funktioniert Zoom auch als Web-Anwendung in Ihrem Internet-Browser.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Teilnahme an dem Webinar gibt.