Online-Seminar der Regionalgruppe NRW: Hybrides bzw. Mobiles Arbeiten in aller Munde! Was passt zu meinem Unternehmen? Was sind die Herausforderungen einer Regelung?

×

Warnung

Dieses Formular ist für Eingaben gesperrt.

06.10.2021 - 14:00 bis 16:30
Veranstaltungsort: online
Kategorie: Webinar
Regionalgruppe: Nordrhein-Westfalen

Die Regionalgruppe NRW lädt am Mittwoch, den 06. Oktober zu einem weiteren Webinar ein:

Erfahrungsaustausch unter Praktikern zum flexiblen Arbeiten

Mit Corona wurde das Mobile Arbeiten beschleunigt. Viele Unternehmen sind in den Krisenzeiten großzügig mit den Mitarbeitern umgegangen und haben viele Freiheiten toleriert und akzeptiert. Quasi „feel free“ um der Situation entsprechend alle personalwirtschaftlichen Instrumente auszunutzen.

Es besteht kein Zweifel an der neuen Arbeitswelt und dem hybriden Arbeiten. Doch was ist die richtige Form nach Corona? Wie soll man eine dauerhafte Regelung gestalten?  Welche Mitbestimmungsrechte stehen dem Betriebsrat zu und welche Auswirkungen hat das neue Betriebsrätemodernisierungsgesetz?

Nach einem Impulsvortrag zu den betrieblichen Herausforderungen und rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten für betriebliche Regelungen soll ein Erfahrungsaustausch stattfinden, in dem die Teilnehmer ihre betriebliche Praxis mit der anderer Teilnehmer spiegeln können.

***

Referent:in:
Isabelle Smith, Rechtsanwältin und Juristin beim Arbeitgeberverband Chemie Rheinland

Georg Fabian, Personalleiter Chemion
 
Datum:
Mittwoch, der 06. Oktober 2021
 
Uhrzeit:
14:00 bis 16:30 Uhr
 
Anmeldung:
 
 
Technische Hinweise:
Bitte nehmen Sie sich bereits vor dem Webinar einige Minuten Zeit für einen Test und ggf. die Installation der kostenlosen Videokonferenz-Software Zoom: https://www.zoom.us/test.

Das Webinar wird mit dem Softwareprogramm Zoom durchgeführt. Um sich in das Online-Seminar einzuwählen, klicken Sie bitte auf den obenstehenden Link und folgen Sie den Anweisungen von Zoom. Die Software funktioniert am besten, wenn Sie die Zoom-Anwendung installieren, aber falls das keine Option ist, funktioniert Zoom auch als Web-Anwendung in Ihrem Internet-Browser.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Teilnahme an dem Webinar gibt.