Warum Trauer keine Privatsache ist und was Unternehmen von einer guten Trauerkultur haben

Trauer kommt auf vielen Wegen ins Unternehmen. Die häufigsten Situationen sind wohl, wenn Angehörige von Kolleg*innen sterben oder jemand im Team selbst schwer erkrankt oder stirbt. Unternehmen stehen dabei vor der Herausforderung, einerseits der Fürsorgepflicht gegenüber trauernden Mitarbeitenden gerecht zu werden und andererseits die Produktivität des Teams/Unternehmens nicht zu gefährden.

Wie lassen sich trauernde Kolleg*innen am Arbeitsplatz bestmöglich unterstützen? Und wie kann die Handlungsfähigkeit des Teams dabei gewährleistet bleiben? Und was ist der Mehrwert, den Teams und Unternehmen von der Implementierung einer Trauerkultur haben?

Die Veranstaltung widmet sich diesen Themen sowie den persönlichen Fragen der Teilnehmer*innen zum Umgang mit trauernden Kolleg*innen.

Es werden sowohl konkrete Handlungsoptionen als auch die Chancen für Teams besprochen.

Peggy Steinhauser (Dipl.-Theologin, systemische Supervisorin SG, Trauerbegleiterin BVT), Leiterin vom Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus. Das Lotsenhaus vereint die Bereiche Bestattung, Bildung und Trauerbegleitung unter einem Dach:

www.lotsenhaus-bestattungen.de

Anmeldeformular

    Mitglied *
    Anrede *
    Titel
    Vorname *
    Nachname *
    Firma
    Position
    E-Mail *